Villa Musenkuss e.V.

Soziokulturelles Zentrum Schkeuditz

 

Chor der Villa Musenkuss

Molto vocale

 

Frühlingskonzert

in der Villa Musenkuss

 

Steinofen

Unser Lehmsteinofen Projekt

 

Weihnachtskonzert

mit dem Chor Molto vocale

 

Musenkuss Theatergruppe

Campiello

 

Osterbrot

aus unserem Lehmsteinofen

 

Musikalische Früherziehung

Nussklapperbau in der Musikalischen Früherziehung

 

Musenkuss-Theater

Szene im Musenkuss-Theater

 

Musikalische Früherziehung

Rasselbau in der Musikalischen Früherziehung

1
1

Die Villa Musenkuss ist ein generationsübergreifender Verein und soziokulturelles Zentrum, dessen Grundprinzip es ist, eine sinnvolle Freizeitgestaltung für alle Altersgruppen am Ort – mit Ausstrahlung auf die Region – zu ermöglichen. Durch Spaß und Spiel lernen, mit künstlerisch-pädagogischer Kompetenz, ist unser Fokus in unserer täglichen Arbeit. Der Umgang mit Kultur im weitesten Sinn will, unabhängig vom Alter, erlernt sein. Kontinuierliche Freizeitbeschäftigung ist eine Voraussetzung zur Erlangung von Kreativität und Sensibilität.

Die Mitarbeiter sowie die Vereinsmitglieder, Musikschüler und Ehrenamtlichen schaffen in der Villa Musenkuss einen Ort der Kreativität und Begegnung , für Jeden!

Aktuelles

Unsere Weihnachtskonzerte am 22.12.18 und das Neujahrskonzert am 06.01.19 sind bereits ausverkauft. Wir nehmen gerne telefonisch oder per E-Mail Ihre Kartenwünsche auf unserer Warteliste entgegen.

Konzerthöhepunkte

  • 19. Weihnachtskonzert am Samstag, 22.12.18 um 15:30 und 18:00 Uhr in der Altscherbitzer Kirche mit Molto Vocale „Sind die Lichter angezündet“
  • 27. Neujahrskonzert am Sonntag, 06.01.19 um 18:00 Uhr im Mitteldeutschen Modezentrum mit der Staatskapelle Halle und Solisten „Auf ein Neues!“

Konzerte und Veranstaltungen

Ein Überblick über unsere aktuellen Veranstaltungstermine.
(Wenn Sie sich nur für Veranstaltungen einer bestimmten Kategorie interessieren, benutzen Sie bitte die Filterfunktion)

Filter anzeigen

Kategorien

Filter neu
< 2018 >
September-November
  • 24
    24.Oktober.Mittwoch

    "Der Fall Sax" - Ein Fantasie-Musik-Krimi

    09:00 -10:00
    24.10.2018
    Kulturhaus Sonne Schkeuditz, Schulstraße, Schkeuditz, Deutschland
    Kulturhaus Sonne Schkeuditz, Schulstraße, Schkeuditz, Deutschland

    mit Joachim Holzhey als Detektiv Robert Spencer und und dem SAXonia-Quartett: Johanna Järemo (Sopran- und Altsaxophon), Kora Rohr (Altsaxophon),Anja Schiebold (Tenorsaxophon), und Isabell Brückner (Baritonsaxophon)

    Übernächtigt und schlecht gelaunt kommt der Privatdetektiv Robert „Bob“ Spencer in sein Büro, wie immer einen langweiligen Tag erwartend. Doch halt! Was ist denn hier los? Liegt es nur am fehlenden Schlaf oder warum fühlt er sich heute so beobachtet? Und dann kommt auch noch der Anruf von dieser mysteriösen Stimme.
    Bob Spencer macht sich daran, einem Mann zu helfen, der vor sehr langer Zeit eine tolle Erfindung machte, selbst aber in Vergessenheit geraten ist. Erstaunlich, wie viel Saxophon-Musik er  dabei zu hören bekommt!

    Eintritt: 3 € (Schüler) / 6 € (Erwachsene)

  • 24
    24.Oktober.Mittwoch

    "Der Fall Sax" - Ein Fantasie-Musik-Krimi

    10:30 -11:30
    24.10.2018
    Kulturhaus Sonne Schkeuditz, Schulstraße, Schkeuditz, Deutschland
    Kulturhaus Sonne Schkeuditz, Schulstraße, Schkeuditz, Deutschland

    mit Joachim Holzhey als Detektiv Robert Spencer und und dem SAXonia-Quartett: Johanna Järemo (Sopran- und Altsaxophon), Kora Rohr (Altsaxophon), Anja Schiebold (Tenorsaxophon), und Isabell Brückner (Baritonsaxophon)

    Übernächtigt und schlecht gelaunt kommt der Privatdetektiv Robert „Bob“ Spencer in sein Büro, wie immer einen langweiligen Tag erwartend. Doch halt! Was ist denn hier los? Liegt es nur am fehlenden Schlaf oder warum fühlt er sich heute so beobachtet? Und dann kommt auch noch der Anruf von dieser mysteriösen Stimme.
    Bob Spencer macht sich daran, einem Mann zu helfen, der vor sehr langer Zeit eine tolle Erfindung machte, selbst aber in Vergessenheit geraten ist. Erstaunlich, wie viel Saxophon-Musik er  dabei zu hören bekommt!

    Eintritt: 3 € (Schüler) / 6 € (Erwachsene)

  • 29
    29.Oktober.Montag

    "Der Fall Sax" - Ein Fantasie-Musik-Krimi

    08:30 -09:30
    29.10.2018
    Sonnenblumen-Grundschule Glesien, Conradplatz, Glesien Schkeuditz, Deutschland
    Sonnenblumen-Grundschule Glesien, Conradplatz, Glesien Schkeuditz, Deutschland

    mit Joachim Holzhey als Detektiv Robert Spencer und und dem SAXonia-Quartett: Johanna Järemo (Sopran- und Altsaxophon), Kora Rohr (Altsaxophon), Anja Schiebold (Tenorsaxophon), und Isabell Brückner (Baritonsaxophon)

    Übernächtigt und schlecht gelaunt kommt der Privatdetektiv Robert „Bob“ Spencer in sein Büro, wie immer einen langweiligen Tag erwartend. Doch halt! Was ist denn hier los? Liegt es nur am fehlenden Schlaf oder warum fühlt er sich heute so beobachtet? Und dann kommt auch noch der Anruf von dieser mysteriösen Stimme.
    Bob Spencer macht sich daran, einem Mann zu helfen, der vor sehr langer Zeit eine tolle Erfindung machte, selbst aber in Vergessenheit geraten ist. Erstaunlich, wie viel Saxophon-Musik er  dabei zu hören bekommt!

    Eintritt: 3 € (Schüler) / 6 € (Erwachsene)

  • 29
    29.Oktober.Montag

    "Der Fall Sax" - Ein Fantasie-Musik-Krimi

    10:00 -11:00
    29.10.2018
    Sonnenblumen-Grundschule Glesien, Conradplatz, Glesien Schkeuditz, Deutschland
    Sonnenblumen-Grundschule Glesien, Conradplatz, Glesien Schkeuditz, Deutschland

    mit Joachim Holzhey als Detektiv Robert Spencer und und dem SAXonia-Quartett: Johanna Järemo (Sopran- und Altsaxophon), Kora Rohr (Altsaxophon), Anja Schiebold (Tenorsaxophon), und Isabell Brückner (Baritonsaxophon)

    Übernächtigt und schlecht gelaunt kommt der Privatdetektiv Robert „Bob“ Spencer in sein Büro, wie immer einen langweiligen Tag erwartend. Doch halt! Was ist denn hier los? Liegt es nur am fehlenden Schlaf oder warum fühlt er sich heute so beobachtet? Und dann kommt auch noch der Anruf von dieser mysteriösen Stimme.
    Bob Spencer macht sich daran, einem Mann zu helfen, der vor sehr langer Zeit eine tolle Erfindung machte, selbst aber in Vergessenheit geraten ist. Erstaunlich, wie viel Saxophon-Musik er  dabei zu hören bekommt!

    Eintritt: 3 € (Schüler) / 6 € (Erwachsene)

  • 02
    02.November.Freitag

    12. Sonderkonzert – „Playground & QuerBach“ - A-Cappella Groove mit SLIXS

    19:30 -21:00
    02.11.2018
    Altscherbitzer Kirche, Koeppestraße, Schkeuditz, Deutschland
    Altscherbitzer Kirche, Koeppestraße, Schkeuditz, Deutschland

    12. Sonderkonzert zu den 22. Schkeuditzer Kulturtagen
    „Playground & QuerBach“ – Wunderbarer A-Cappella Groove mit der Vocalband SLIXS

    Eintritt: 18 € / ermäßigt 10 €
    Wir empfehlen das günstige Kombi-Ticket mit dem 27. Neujahrskonzert, pro Kombi-Karte 3 € Rabatt.
    Außerdem gibt es Rabatt für Kunden der Stadtwerke Schkeuditz, die im Besitz der SaxCard sind.

  • 21
    21.November.Mittwoch

    Offener Chorworkshop mit „Molto Vocale“

    14:00 -19:00
    21.11.2018
    Villa Musenkuss e.V., Weststraße, Schkeuditz, Deutschland
    Villa Musenkuss e.V., Weststraße, Schkeuditz, Deutschland

    Herzlich Willkommen sind alle Sänger und Sängerinnen die nicht nur alleine, sondern in Gemeinschaft ihre Stimmbänder trainieren möchten. Wir studieren gemeinsam Weihnachtslieder ein.
    Der offene Probentag soll interessierten Gesangsfreunden die Möglichkeit geben das Repertoire und die Mitglieder des Chores kennenzulernen. Ein offizieller Eintritt ist nach dem Neujahrskonzert im Januar möglich. Dann werden gemeinsam neue Titel für das Sommerprogramm erarbeitet.

    Leitung: Thomas Piontek

  • 23
    23.November.Freitag

    „Campiello“ im Musenkuss-Theater

    09:00 -11:30
    23.11.2018
    Am Sportplatz 3, Schkeuditz, Deutschland
    Am Sportplatz 3, Schkeuditz, Deutschland

    Mit viel Temperament und Witz bring die Theatergruppe der Villa Musenkuss die Komödie „Campiello“ von Peter Turini nach Carlo Goldoni für Schüler des Schkeuditzer Gymnasiums auf die Bühne des Musenkuss-Theaters.

    Regie und Gesamtleitung: Silvia Zickenrodt-Pscheit
    Für Publikum von 14 bis 94 Jahren.

  • 23
    23.November.Freitag

    „Campiello“ im Musenkuss-Theater

    12:00 -14:30
    23.11.2018
    Am Sportplatz 3, Schkeuditz, Deutschland
    Am Sportplatz 3, Schkeuditz, Deutschland

    Mit viel Temperament und Witz bring die Theatergruppe der Villa Musenkuss die Komödie „Campiello“ von Peter Turini nach Carlo Goldoni für Schüler des Schkeuditzer Gymnasiums auf die Bühne des Musenkuss-Theaters.

    Regie und Gesamtleitung: Silvia Zickenrodt-Pscheit
    Für Publikum von 14 bis 94 Jahren.

  • 24
    24.November.Samstag

    „Campiello“ im Musenkuss-Theater

    16:00 -18:30
    24.11.2018
    Am Sportplatz 3, Schkeuditz, Deutschland
    Am Sportplatz 3, Schkeuditz, Deutschland

    Mit viel Temperament und Witz bring die Theatergruppe der Villa Musenkuss die Komödie „Campiello“ von Peter Turini nach Carlo Goldoni auf die Bühne des Musenkuss-Theaters. Passend zum italienischen Flair wird auch die Speisen- und Getränkeversorgung sein.

    Die Theatergruppe arbeitet parallel bereits an der Erarbeitung eines neuen Werkes, dass in 2019 Premiere feiern wird.
    Kartenreservierungen (6 €, ermäßigt 4 €) für die eventuell letzte Vorstellung sind unter 034204 69555 möglich oder per Mail an info@villa-musenkuss.de.

    Regie und Gesamtleitung: Silvia Zickenrodt-Pscheit
    Für Publikum von 14 bis 94 Jahren.

    Zum Inhalt:
    Im Arme-Leute-Viertel am Campiello, ein kleiner heruntergekommener Platz irgendwo in Venedig umgeben von Häusern, in denen arme Schlucker leben, gibt es nicht viel zu feiern außer den täglichen kleinen Siegen im Überlebenskampf…“Pack schlägt sich – Pack verträgt sich!“ … und so hat man sich eingerichtet in der Hoffnungslosigkeit, jemals dieser Tristesse entfliehen zu können.

    Bis eines Tages die kleine Welt des Campiello ordentlich aus den Fugen gerät, weil plötzlich ein fremder, anscheinend reicher Aristokrat auftaucht. Er macht den Töchtern den Hof, verteilt großzügig Verlobungsringe, hat großen Spaß daran die kleine Welt des Campiello durcheinander zu rütteln und weckt bei den älteren Frauen die Sehnsucht nach der erfüllten Liebe.

    Venedig im Jahre 1756. Es ist Winter, Februar, es liegt Schnee. Der Karneval hat gerade begonnen.